VAG startet kostenloses WLAN in Freiburger Bussen und Trams

Ein Projekt des 8er-Rats 2017/2018 wird umgesetzt!

Endlich ist es soweit: Die Freiburger Verkehrs AG (VAG) startete den Testbetrieb für kostenloses WLAN. Vier Fahrzeuge haben die Technik an Bord, in diesem Jahr soll die ganze Flotte online gehen.

Einfach in den Einstellungen des Smartphones das VAG-WLAN auswählen, den Einverstanden-Button drücken – und schon ist man drin. Keine 20 Sekunden dauert das Einloggen in den neuen VAG-Service, ohne komplizierte Anmeldung und ohne die Angabe von Mail-Adresse und sonstigen Daten. In vier Gelenkbussen der Freiburger Verkehrs-AG kann man als Fahrgast kostenlos surfen, zunächst im Testbetrieb. Bis zum vierten Quartel dieses Jahres sollen alle VAG-Fahrzeuge mit der neuen Technik ausgerüstet werden: erst die 65 Busse, danach alle 72 Straßenbahnen.

Die IT-Abteilung der VAG hat das Konzept ausgetüftelt. In jedem Bus oder jeder Tram fährt künftig ein zentral platzierter Router mit. Erst musste der perfekte Platz in jedem Fahrzeug für diese Sendeeinheit gefunden und die Verkabelung gelöst werden. Über eine SIM-Karte kann der Router dann an den öffentlichen Mobilfunk angeschlossen werden.

Jeder Fahrgast hat pro Tag ein Datenvolumen von 400 Megabyte (MB) frei zur Verfügung und muss sich pro Tag auch nur einmal einloggen. Sprich: Nach einem Umsteigen ist man automatisch wieder im rollenden WLAN-Netz. Ob die vorgesehenen Datenmengen passen oder noch verändert werden müssen, das soll auch der jetzt beginnende Testbetrieb zeigen. Die Busse mit Netz an Bord sind am großen WLAN-Piktogramm zu erkennen. Oberbürgermeister Martin Horn hat sich wie die Medienvertreter bei der Vorstellung des Projekts gleich ins VAG-WLAN eingeloggt. Ergebnis: Es funktioniert tadellos.

Die VAG-App soll weitere Funktionen bieten

„Es ist ein wichtiger Schritt bei der Digitalisierung mit einem niederschwelligen Einstieg“, lobte Horn beim Pressetermin am Mittwochmorgen den neuen Service der VAG. WLAN in Bussen und Bahnen sei ein wichtiges, zeitgemäßes Angebot – und komme vor allem jenen Fahrgästen zugute, die keine Handyverträge mit großem Datenpaket hätten oder eben Touristinnen und Touristen.

„Das WLAN ist ein wichtiger Baustein für unsere Digitalstrategie“, meinte VAG-Vorstand Oliver Benz. Die Umrüstung der Busse und Straßenbahnen kostet nach seiner Darstellung rund 200 000 Euro, die jährlichen Kosten liegen bei weiteren 45 000 Euro. Um die Router zu installieren, müsse jedes Fahrzeug in die Werkstatt. Von kommender Woche an werden zunächst alle Busse nach und nach mit WLAN ausgestattet, in der zweiten Jahreshälfte kommen dann die Straßenbahnen an die Reihe, wie VAG-Vorstand Stephan Bartosch berichtete.

Die VAG-App soll ebenfalls ausgebaut und um neue Funktionen ergänzt werden. Es soll eine Vernetzung geben mit dem künftigen Fahrradverleihsystem Frelo (an dem die VAG als Kooperationspartner beteiligt ist) und eventuell auch mit Carsharing-Angeboten. Die VAG habe jedenfalls noch einiges vor, meinten die Vorstände. Ob es dann sogar auch noch Lademöglichkeiten für Handys in Bussen und Bahnen gibt? „Lassen Sie sich überraschen“, meinte Stephan Bartosch.

Badische Zeitung

 

Teste dein Wissen!

Der 8er-Rat und Freiburg….!!!

Kein Plan? Oder doch? Teste dein Wissen und trete im Quiz gegen andere Schülerinnen und Schüler an!

Beantworte die zehn Fragen richtig, sammle bis zu 100 Punkte und schaffe es unter die Top Ten.  Im Rahmen einer Konferenz erhalten die Gewinner einen kleinen Preis!

Machmal gibt es nur eine richtige Antwort, manchmal sind es mehrere.
Wenn du dein Ergebnis am Ende in die Bestenliste eintragen willst klicke auf „abschicken“ und gebe dann deinen Vornamen und den ersten Buchstaben deines Nachnamen an.

Viel Spaß!

 

Wie läuft das im 8er-Rat?

Im 8er-Rat sind wir viele und haben viel vor!
Das geht nicht ohne ein paar Regeln!

Toll, dass sich so viele von euch dazu mit ihrer Unterschrift verpflichtet fühlen!

Ohne Respekt geht gar nix!

Das gilt für uns im Haus der Jugend und im 8er-Rat sowohl für den Umgang untereinander als auch für Musiktexte. Ihr dürft die Anlage nutzen, wir erwarten, dass ihr euch genau überlegt welche Songs ihr spielt (und welche vielleicht besser nicht). Wir wollen keine Beleidigungen rassistischer oder sexistischer Art und fordern von euch einen respektvollen Umgang mit Unterschieden.

Falls ihr respektloses Verhalten beobachtet oder erlebt kommt direkt auf uns zu!


Alles hat seine Zeit

Bei den 8er-Rats Treffen gibt es verschiedene Einheiten. Wir machen immer den Start und Abschluss in der großen Gruppe und es gibt immer eine Phase in der ihr in Kleingruppen Arbeitsaufträge für euer Projekt erfüllt. In dieser Zeit wünschen wir uns eure Aufmerksamkeit und Konzentration am Thema. Also am besten das Handy zur Seite legen und voll und ganz dabei sein, zuhören und mitmachen. Bitte bleibt zu diesen Zeiten bei eurer Gruppe und im Raum und versucht immer pünktlich da zu sein.

Und das gute ist: Es wird immer auch Zeit für Pausen geben. Für euch, zum Musik hören, reden und rumhängen!


Verantwortung

Wir stellen euch tolle Räume und gutes Material, Technik, Getränke und Essen zur Verfügung – dafür brauchen wir eure Unterstützung beim Aufräumen. Geht bitte verantwortungsvoll mit den Sachen z.B. den Eddings, Laptops etc. um.

Am Ende jedes Treffens räumen alle gemeinsam auf, jede Gruppe ihren Tisch und alle gemeinsam den Saal.

Freies W-LAN als Eintrag im Beteiligungsportal der Stadt

8er-Rats Thema „Freies W-LAN“ als Eintrag im Beteiligungsportal Mitmachen.Freiburg

Das Thema einer Projektgruppe aus dem letzten Schuljahr geht seinen Weg. 8er-Räte haben die Notwendigkeit eines freien W-LANs in Form einer Umfrage ermittelt. Die Ergebnisse wurden bei der Abschlusskonferenz an die Verwaltung übergeben und nun von den Digitalisierungsbeauftragen  in das Beteiligungsportal der Stadt einbracht.

Link zu Mitmachen.Freiburg und dem Eintrag

„Bereitstellung eines öffentlichen W-LAN beim Bürgerservice (Rathaus im Stühlinger), in weiteren städtischen Gebäuden, öffentlichen Plätzen, ÖPNV u.a.
[Vorschlag aus verwaltungsinternem Workshop, 8er Rat u.a.]“

 

Erste Konferenz des 8er-Rats 2018/2019

Am 26. Oktober traf sich der diesjährige 8er-Rat, bestehend aus den achten Klassen der Karlschule, der Weiherhof Realschule und des Droste-Hülshoff Gymnasiums, zur ersten großen Konferenz im Haus der Jugend.

Ein Teil des Treffens bestand darin in Kleingruppen Orte an denen Politik gemacht wird zu finden und dort am iPad Aufgaben zu Lösen. Das ganze fand in Form einer Action-Bound Stadtrallye statt und alle 71 SchülerInnen besuchten in diesem Rahmen das Freiburger Rathaus und fanden sich im Büro des Oberbürgermeisters ein!

Hier ein Überblick der Aufgaben


Auszug der Ergebnisse der Stadtrallye

Wofür sich die Kommunalpolitik mehr einsetzen sollte:

Auf Platz eins steht mit jeweils sieben Stimmen der Umweltschutz. Platz zwei belegen Sportplätze, freies W-Lan und günstige Wohnungen mit jeweils sechs Stimmen. Auf Rang drei befinden sich Drogenprävention, Sicherheit und Grünflächen mit je fünf Stimmen. Vier Stimmen hat Schule und Bildung und belegt damit Platz vier. Platz fünf wird von Jugendzentren, Stadtplanung und -entwicklung, Instandhaltung der Bolzplätze und ausreichend Kindergartenplätze mit je zwei Stimmen belegt. Auf dem letzten Platz liegen Tourismus, Feuerwehr und Sub-Kultur mit je einer Stimme.



Gewinner-Rangliste

  1. Achtis: 1216 Punkte
  2. PIZZAFRAKTION: 1198 Punkte
  3. TV 187: 1197 Punkte
  4. Pizza: 1096 Punkte
  5. Gaming: 950 Punkte
  6. Team 361: 897 Punkte
  7. Team Banane: 877 Punkte
  8. Spastavb: 848 Punkte
  9. 7up: 847 Punkte
  10. Team10: 746 Punkte

Infos zu Actionbound

https://actionbound.com

Zum selbst ausprobieren hier der Link zur Stadtrallye

Stufenweise Umsetzung des freien W-LANs in Freiburg

Gute Nachricht: Die Idee eines freies W-LANs in Straßenbahnen der VAG und in Gebäuden der Stadt Freiburg wird nach und nach umgesetzt werden!

Nachdem die Gruppe des 8er-Rats 2017/2018 das Projekt „Freies W-LAN“ zum Ende des Schuljahres beenden konnte ging die Arbeit für die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung und die Fraktionen erst richtig los.

Bei der Abschlusskonferenz konnte die Gruppe die Ergebnisse der eigenen Umfrage und Ideen für eine Umsetzten von freiem W-LAN  an den Gemeinderat, die VAG und die Stadtverwaltung übergeben. Die Fraktionen haben ihre Aufgabe sehr ernst genommen und direkt eine Anfrage an Oberbürgermeister Herr Horn gestellt.

Diese und die Antwort findet ihr hier

Freies W-LAN in Freiburg

 

Ein Skatepark entsteht…

… in Zähringen! Dank der hohen Motivation einiger 8er-Rats-SchülerInnen gibt es in Zukunft auch im Freiburger Norden eine Möglichkeiten zum Skaten. Die Gruppe hat es geschafft, relativ schnell und mit ganz wenig Geld, hinter der Jahnhalle einen kleinen Park zu erschaffen.
Dafür wurden dank der Zusammenarbeit mit dem Skateboarding e.V. verschiedene obstacles in Freiburg gefunden,  die aktuell dort nicht mehr in Benutzung waren. Die Gruppe hat Pläne gezeichnete und letzendlich wurden die Rampen vom Garten- und Tiefbauamt nach Zähringen transportiert. Eine weitere tolle Kooperation entstand mit dem Team vom Jugendzentrum Jatz, welches den Park gemeinsam mit den SchülerInnen einweihen und zukünftig pflegen wird. Vielen Dank allen Beteiligten für die tolle Umsetzung und Zusammenarbeit!

 

Aktuelles aus dem Gemeinderat

Auf der Homepage der Stadt Freiburg findet man unter „Aktuelles aus dem Gemeinderat“ heute diesen Artikel auf der Startseite:

Unter 2: Erhalt der Biodiversität mit Schwerpunkt auf Insekten und Vögel
Der Tagesordnungspunkt wurde zwar abgesetzt, aber Bürgermeisterin Stuchlik ergriff kurz das Wort zum Thema, um zwei Schülerinnen der Wentzinger Realschule zu begrüßen, die stellvertretend für den 8er-Rat die Sitzung verfolgten. Dieser hatte sich eine besondere Aktion zum Thema ausgedacht: Alle Stadträtinnen und Stadträte fanden auf ihrem Platz ein Päckchen mit Blumensamen, diese sollen einen kleinen Beitrag zu mehr Artenvielfalt leisten. (…)

Das gab’s vermutlich noch nie, coole Aktion von den Mädchen dieser Projektgruppe und toll, dass ihr in die Sitzung gegangen seid!