Sicherheit – Fahrradwegbeleuchtung

Was wir gemacht haben:
Auf der Mundenhofer Straße ist ein Teil des Radweges nicht beleuchtet.
Viele Menschen, die im Rieselfeld wohnen oder arbeiten nutzen den Weg. Damit sich alle, die z.B. abends mit ihrem Hund Gassi gehen oder die zum Sport fahren auch sicher fühlen und damit es keine Unfälle gibt, setzte sich die Gruppe für mehr Beleuchtung ein. Dazu haben wir unsere Idee der AG Verkehr
des BürgerInnenverein Rieselfeld vorgestellt und das Problem an Hr. Vasen vom Garten- und Tiefbauamt weitergeleitet.

Wir haben zusammengearbeitet mit:
AG Verkehr des BürgerInnenverein Rieselfeld
Wolfgang Vasen (Garten-und Tiefbauamt)

Was soll in Zukunft passieren:
Es wurden bereits Laternen aufgestellt.
Den Erfolg der Gruppe wollen wir möglichst vielen Leuten erzählen.

19.05.2017 – AG Treffen

Am Radweg in der Mundenhoferstraße wird es bald mehr Licht geben! Ihr feiert euren Erfolg und die Zusage vom Garten und Tiefbauamt. Ihr formuliert Dankesgrüße an Herr Vasen, die an der Abschlusskonferenz überreicht werden sollen. Außerdem sammelt ihr Ideen für einen Brief an Oberbürgermeister Dieter Salomon.

 

17.03.2017 – AG Treffen

Ihr plant eine Unterschriftensammlung durchzuführen und auf das Problem an der Mundenhofstraße aufmerksam zu machen. Ein Mitarbeiter der AG Verkehr des Bürgerverein Rieselfeld war zu Gast und teilt euer Anliegen. Die Listen wollt ihr im Glashaus, der Schule und auf dem Wochenmarkt verteilen und dann an den Gemeinderat übergeben. Ein Mitarbeiter der offenen Jugendarbeit war zu Gast und unterstütz die Idee auch.

2 Schüler waren am Montag gemeinsam mit Ronja bei einem Treffen der AG Verkehr des Bürgervereins Rieselfeld und brachten das Anliegen dort zur Sprache.

Nächster Schritt: Erstellen und Durchführen der Unterschriftensammlung gemeinsam mit Ronja

17.02.17 – AG Treffen

Im Rieselfeld (Mundenhofstraße) soll die Straßenbeleuchtung für Radfahrer verbessert werden. Ihr wollt einen Unterschriftensammlung starten, die dann ans Garten- und Tiefbaumamt geleitet werden soll. Ihr könntet euch Unterstützung vom Bürgerverein holen.

27.01.17 – Zweite Konferenz

Ihr fühlt euch unsicher an bestimmten Stellen in Freiburg. Vor allem an dunklen Ecken fehlt Licht und eine übersichtliche Gestaltung. Ihr habt euch Gedanken gemacht, warum man überhaupt kriminell wird und was man dagegen tun könnte. Die Gäste vom Garten- und Tiefbaumamt, die sich zum Beispiel um die Beleuchtung der Stadt kümmern, die Polizei aber auch die Quartiersarbeit finden eure Ideen toll und unterstützen das Projekt. Julia Söhne (SPD) meldet sich als Unterstützerin für dieses Projekt.