8er-Rats Treffen am 10. November 2017

Letzten Freitag habe wir uns alle wieder im großen Saal im Haus der Jugend versammelt. Trotz der großen Gruppe von fast 80 Schülerinnen und Schülern kam eine gute Arbeitsatmosphäre auf und ihr habt euch mit den Stärken und Schwächen Freiburgs befasst. In Kleingruppen wurde gesammelt und diskutiert. Gegen Ende des Vormittags kamen erste Ideen zu Themenbereichen an den Stellwänden zusammen. Die Vielfalt und Vielzahl der Iden hat uns beeindruckt und wir sind sehr gespannt, welche Themen euch letztendlich am meisten unter den Nägeln brennen und zu welchen Projekten es Arbeitsgruppen geben wird. Auf den Weg zu den konkreten Themen und Projektgruppen machen wir uns im Dezember dann gemeinsam.

In einer so großen Gruppe gemeinsam etwas zu erarbeiten ist eine Herausforderung und für viele wahrscheinlich eine ganz neue Erfahrung. Am Freitag haben wir zu Beginn ein paar wichtige Grundlagen besprochen, wie das gelingen kann.  Wir finden, das klappt alles schon echt gut! Vielen Dank euch für das Verständnis, eure Pünktlichkeit, das gemeinsame Aufräumen und das gute Miteinander. Für diejenigen die gerade abgelenkt waren haben wir hier die Regeln nochmal kurz aufgelistet:

  • Alle bleiben währen der Arbeitsphase/Konferenz im Saal.
    Wir fangen pünktlich zusammen an und hören dafür auch pünktlich auf.
  • Es gibt immer eine Pause und wir stellen Essen und Getränke bereit.
    Pfand: leere Flaschen in die Tüten, bitte nur Flaschen aufmachen, wenn es keine angefangenen mehr gibt. In den Pausen kann das Café, der Flur und der Saal benutzt werden. Ihr könnt gerne Musik über die Anlage abspielen, bitte sprecht das dann kurz mit uns ab und lasst euch die Anlage erklären.
  • Wir sind nicht die Schule, es gibt kein Handyverbot und wir sammeln keine Handys ein. Aber wir wünsche uns eine produktive Arbeitsatmosphäre, in der keine Handys benutzt werden. Dafür gibt es Zeit in der Pause.
  • Wir wollen im Haus der Jugend keine Beleidigungen ö.Ä. und fordern einen respektvollen Umgang miteinander (dies gilt auch für Musiktexte)
  • Wir wünschen uns einen umsichtigen Umgang mit unseren Materialien z.B. Eddings, Musikanlage und den Räumen.
  • Am Ende jeden Treffens räumen wir gemeinsam auf und hinterlassen den Saal in einem ordentlichen Zustand. Stühle in 12er Stapeln, Müll in die Mülleimer usw. Jedesmal freuen wir uns über drei Freiwillige die in der Küche beim Spülen helfen.
  • Wir veröffentlichen nach jedem Treffen ein paar Gruppenfotos auf dem Blog, Ihr könnt aber immer jederzeit eine Mail an uns schicken oder kurz anrufen, wenn euch ein Bild nicht gefällt. Dann löschen wir es vom Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.